Skip to main content

Luftwäscher mit Wasserreinigung: Gegen Rauch

Ein Luftwäscher mit Wasser trägt zu einer reineren und saubereren Atemluft in Eurem Zuhause bei. Insbesondere während der kalten Jahreszeit wird er Euch gute Dienste leisten, weil die Luft durch die Heizung dann besonders staubig und trocken ist. Die dadurch gereizten Atemwege sind anfälliger für Allergien, Erkältungen und Grippeerkrankungen. Diesen Beschwerden könnt Ihr vorbeugen, indem Ihr einen Luftreiniger mit Wasserfiltersystem einsetzt. Er säubert die Luft nicht nur von Staub und anderen Partikeln, sondern befeuchtet sie gleichzeitig leicht. Auf diese Weise erhöht sich Euer Wohlbefinden automatisch.

Wasser Luftreiniger kaufen

In dieser Rubrik findet Ihr viele funktionale Luftreiniger mit Wasserfilterung. Sie decken jede Preiskategorie ab, sodass für den kleinen Geldbeutel ebenso etwas Passendes dabei ist wie für den anspruchsvollen Käufer.

Luftreiniger mit Wasser – Bestandteile und Funktionsweise

Der Luftwäscher besteht im Wesentlichen aus den folgenden Komponenten:

  • Ventilator
  • Wasserwanne
  • Walze aus mehreren nebeneinander angeordneten Scheiben

Der Luftreiniger saugt die Raumluft, die gereinigt werden soll, mithilfe des Ventilators an. Die trockene und staubige Luft leitet er anschließend über die Scheiben, die sich in einem Wasserbad drehen. Die einzelnen Scheiben haben einen geringen Abstand zueinander, sodass das Wasser als dünner Film hängen bleibt.

Sobald die Luft an der Walze entlang gleitet, bindet der Wasserfilm die darin enthaltenen Schmutzpartikel. Anschließend werden diese in der Wasserwanne abgewaschen. Das Wasser in der Wanne hat dabei eine ähnlich reinigende Wirkung wie Ihr das von einem Wasserfall oder Regenschauer kennt.

Auch kleine Partikel mit einer Größe von bis zu 10 Mikrometern werden im Wasser gebunden und somit aus dem Luftstrom gelöst. Die Luft, die nach diesem Prozess wieder an den Raum abgegeben wird, ist deutlich sauberer und reiner. Darüber hinaus ist die Luft leicht befeuchtet.

Vorteile und Einsatzbereiche des Luftwäschers

Aufgrund seiner besonderen Funktionsweise bietet ein Luftwäscher mit Wasser Euch einige Vorteile, die für die Anschaffung sprechen:

  • Reinigt die Luft und befeuchtet sie gleichzeitig
  • Leise und sparsam im Betrieb
  • Kommt für Allergiker in Frage
  • Es entstehen keine Folgekosten für Filter

Wenn der Luftwäscher sachgemäß eingesetzt wird – das heißt, dass er regelmäßig gewartet und gepflegt wird –, stellt er eine gute Lösung dar, um die Atemluft in Eurem Zuhause zu säubern und zu erfrischen. Diese frischere Atemluft kommt Eurem seelischen Wohlbefinden und Eurer Gesundheit zu Gute.

Da es sich bei Luftwäschern nicht nur um Luftreiniger, sondern gleichzeitig auch um Luftbefeuchter handelt, eignen sie sich insbesondere für Haushalte mit trockener Luft. Gerade während der Heizperiode werden die kleinen Geräte gerne eingesetzt, weil die Belastung durch staubige und trockene Heizungsluft in dieser Zeit besonders hoch ist.

Darüber hinaus eignen sich Luftwäscher für folgende Anwendungsbereiche:

  • Raucherhaushalte – Die im Raum frei schwebende Asche wird aus der Luft gefiltert
  • Allergiker- und Asthmatiker-Haushalte – Allergene und andere Schadstoffe werden im Wasser gebunden
  • Büroräume – Der Anteil der Bakterien und Viren in der Luft lässt sich reduzieren
  • Wohnungen mit Öfen – Der Luftwäscher filtert die Rußpartikel aus der Luft

Wenn Ihr in Eurer Wohnung allerdings schon mit einer hohen Luftfeuchtigkeit zu kämpfen habt, solltet Ihr auf einen anderen Luftreiniger ausweichen.

Hat der Luftwäscher auch Nachteile?

Auch ein Luftwäscher, der die Umgebungsluft mit Wasser reinigt, hat nicht nur Vorteile. Es gibt bei diesen Geräten ebenfalls ein paar Kritikpunkte. So eignet sich ein Luftwäscher nicht für sehr feine Partikel, die kleiner als 10 Mikrometer sind. Sie können nicht im Wasser gebunden werden.

Da ein Luftwäscher den Schmutzstaub im Wasser bindet, muss er außerdem unbedingt mit einer keimabtötenden Silberionisierung oder einem anderen Hygienemittel kombiniert werden. Andernfalls könnten sich Bakterien und Keime in dem abgestandenen Wasser sammeln, die dann an die Atemluft abgegeben werden und dort eine gesundheitsschädliche Wirkung haben.

Darüber hinaus müssen die Reinigungsintervalle, die vom jeweiligen Hersteller angegeben werden, unbedingt eingehalten werden. Auch wenn Euch für den Betrieb eines Luftwäschers demnach keine weiteren Folgekosten entstehen, ist er nicht völlig wartungsfrei. Er bedarf einer regelmäßigen Pflege und Reinigung. Nur dann kann eine hygienische Handhabung sichergestellt werden.

Die Auswahl an Luftreinigern mit Wasser ist umfangreich

Falls Ihr Euch dafür entschieden habt, einen Luftreiniger mit Wasserfilter zu kaufen, habt Ihr in unserem Shop die Qual der Wahl. Das Angebot ist umfangreich und vielseitig, um für jeden Interessenten das passende Produkt anbieten zu können. In unserem Sortiment findet Ihr unter anderem Geräte von den folgenden Herstellern, die allesamt für ihre langlebigen und hochwertigen Luftwäscher bekannt sind:

Mit einem wasserbetriebenen Luftreiniger von einem dieser Hersteller macht Ihr demnach sicher nichts falsch. Die einzelnen Geräte unterscheiden sich aber dennoch. Achtet beim Kauf zum Beispiel auf den Stromverbrauch, wenn es Euch wichtig ist, ein energiesparendes Modell auszuwählen. Zudem ist das Wassertank-Volumen bei günstigeren Geräten etwas kleiner als bei den preisintensiveren Modellen. Grundsätzlich gilt: Je größer der Wassertank, desto seltener müsst Ihr Wasser nachfüllen. Überprüft vor dem Kauf, für welche Raumgröße sich der Luftwäscher eignet und wie groß der Geräuschpegel im Betrieb ist. Wenn Ihr diese Dinge beim Kauf beachtet, könnt Ihr teure Fehlkäufe sicher vermeiden.