Skip to main content

Luftreiniger mit Aktivkohlefilter: Informieren & Kaufen

In dieser Kategorie findet Ihr zahlreiche Luftreiniger mit Aktivkohlefilter, die perfekt für Euch geeignet sind, wenn Ihr lediglich Essensgerüche, Zigarettenrauch oder flüchtige Schadstoffe aus der Raumluft in Eurer Wohnung entfernen möchtet. Aktivkohlefilter sind ebenso in der Lage, Formaldehyd oder Lösungsmittel zu binden und demnach aus Eurer Umgebung zu beseitigen. In dieser Rubrik bieten wir Euch eine umfangreiche Auswahl an derartigen Luftreinigern in unterschiedlichen Preiskategorien an.

Aktivkohlefilter Luftreiniger kaufen

Hier finden Sie eine Auswahl an hochwertigen Luftreinigern mit Aktivkohlefilter als Filtertechnologie.

Luftreiniger Rauchverzehrer Comedes LR 50

89,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Luftreiniger Comedes LR 700

249,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen
Blueair Luftreiniger 203

299,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Kaufen

Damit Ihr das richtige Modell findet, gibt es jedoch ein paar Dinge, auf die Ihr beim Kauf achten solltet. Das gilt insbesondere für Allergiker, die zu einem Luftreiniger greifen sollten, der mehrere Filtertechniken kombiniert.

Was ist ein Aktivkohlefilter und wie funktioniert er?

Sofern ein Luftreiniger die Luft in Euren Räumen mit einem Aktivkohlefilter reinigt, spricht man auch von Modellen mit A-Kohle oder medizinischer Kohle. Ein solcher Filter setzt sich aus mehreren Schichten von Aktivkohlematten zusammen und besteht fast vollständig aus Kohlenstoff. Als Aktivkohle bezeichnet man eine feinkörnige Kohle, die eine große innere Oberfläche besitzt. Sie kommt als Absorptionsmittel in der Medizin, der Chemie, der Lüftungs- und Klimatechnik sowie der Wasser- und Abwasserbehandlung zum Einsatz. Um Aktivkohle herzustellen, dient zum Beispiel Kohle, Holz oder Torf als Ausgangsmaterial. Aktivkohle kann aber auch aus anderen petrochemischen, tierischen, mineralischen oder pflanzlichen Stoffen gewonnen werden. Geeignet sind beispielsweise auch Kunststoffe oder Nussschalen.

Das Ausgangsmaterial wird einem speziellen Herstellungsprozess unterzogen. In der Regel wird das Material durch Dehydrierung mit einem geeigneten Stoff wie Phosphorsäure oder Zinkchlorid bei 500 bis 900 Grad Celsius behandelt. Alternativ ist eine trockene Destillation denkbar, um Aktivkohle herzustellen. Dadurch entsteht die sogenannte Rohaktivkohle, die danach bei 700 bis 1000 Grad Celsius mit Luft, Kohlendioxid oder Wasserdampf oxidativ aktiviert wird.

Auf diese Weise entsteht die Aktivkohle, die eine große, poröse innere Oberfläche aufweist. Ein Gramm Aktivkohle besitzt dabei eine innere Oberfläche von über 1000 Quadratmetern. Zur Veranschaulichung: Vier Gramm Aktivkohle haben eine innere Oberfläche, die in etwa der Größe eines Fußballfeldes entspricht. Die Dichte der Aktivkohle liegt bei 200 bis 600 Kilogramm pro Kubikmeter. Aus diesem Grund hat die Aktivkohle eine sehr gute Absorptionswirkung: Die schädlichen oder unangenehmen Bestandteile der Raumluft reichern sich an der Oberfläche der festen Aktivkohle an. Zusätzlich ist in den Luftreinigern ein elektrisches Gebläse verbaut, welches ein Vakuum erzeugt. Dadurch wird die Luft des Raumes angesaugt und gezielt gefiltert.

Für welche Schadstoffe und Beschwerden eignen sich die Luftreiniger?

In erster Linie dienen die Aktivkohlefilter dazu, unangenehme Gerüche zu neutralisieren. Vielfach kommen sie zum Einsatz, um den Geruch von Schimmelpilzen zu bekämpfen oder die Luft nach dem Kochen wieder zu verbessern. Die Luftreiniger mit Aktivkohlefilter aus dieser Kategorie eignen sich außerdem dafür, flüchtige organische Verbindungen aus der Raumluft zu beseitigen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Lösungsmittel aus Klebstoffen und Farben
  • Formaldehyd
  • Terpene
  • Weichmacher

Kombiniert man sie zusätzlich mit HEPA-Filtern, so können sie auch andere gesundheitsschädliche Substanzen aus der Raumluft beseitigen, wie beispielsweise Tabakrauch.

Luftreiniger, die mit einem Aktivkohlefilter ausgestattet sind, finden häufig bei dem Sick-Building-Syndrom oder der Vielfachen Chemikalienunverträglichkeit (MCS) Verwendung. Auch wenn nach Sanierungs- oder Renovierungsarbeiten die Luftbelastung erhöht ist, bietet sich der Einsatz dieser Luftreiniger an.

Welche Vorteile und Nachteile hat diese Filtertechnik?

Der größte Vorteil eines Luftreinigers mit dieser Filtertechnik besteht in seinem günstigen Anschaffungspreis. Wenn das Gerät tatsächlich nur über einen Aktivkohlefilter verfügt und ohne zusätzliche Filter oder Features auskommt, liegen die Investitionskosten unter 100 Euro. In preislicher Hinsicht können die meisten Luftreiniger mit anderem Filtersystem nicht mithalten.

Allerdings hat ein solches Gerät auch Nachteile: Der Aktivkohlefilter setzt sich in kurzer Zeit mit Staubpartikeln zu, weshalb es ratsam ist, zumindest einen Vorfilter zu verwenden. Damit sich der Luftreiniger auch für Allergiker eignet, sollte zusätzlich ein HEPA-Filter eingebaut sein. Er entfernt feine Partikel, die nicht gasförmig sind und gegen die ein Aktivkohlefilter keine Wirkung zeigt, wie etwa Pollen oder Milbenkot. Ein weiterer Nachteil ist, dass die Aktivkohlefilter die Schadstoffe nur aufnehmen, bis die Kohle gesättigt ist. Anschließend müsst Ihr den Filter unbedingt austauschen.

Eine große Auswahl an Aktivkohle-Luftreinigern

Alle Modelle, die Ihr in dieser Kategorie findet, sind hochwertig verarbeitet und stammen von bekannten Herstellern wie zum Beispiel Klarstein, Blueair, Dyson oder Comedes. Sie unterscheiden sich vor allem hinsichtlich des Einsatzbereiches: Während die günstigeren Luftreiniger wirklich nur zur Beseitigung von flüchtigen Schadstoffen und unangenehmen Gerüchen geeignet sind, kann ein teureres Modell von Dyson auch von Allergikern verwendet werden, weil es zusätzlich mit einem HEPA-Filter arbeitet. Teilweise handelt es sich bei den hier angebotenen Geräten auch um 2-in-1-Produkte, die nicht nur Luftreiniger, sondern gleichzeitig auch Luftbefeuchter sind. Sie eignen sich speziell für Wohnungen mit geringer Luftfeuchtigkeit und Menschen, die mit der trockenen Luft Schwierigkeiten haben.

Auch in puncto Funktionen gibt es bei den einzelnen Produkten Unterschiede. Bei preisgünstigen Modellen beschränkt sich der Funktionsumfang meist auf die Grundausstattung, während Ihr von weiteren praktischen Features profitiert, wenn Ihr ein etwas teureres Gerät wählt. Aus diesem Grund solltet Ihr Euch die einzelnen Luftreiniger aus dieser Rubrik vor dem Kauf genau anschauen und gegebenenfalls auch die Bewertungen zu den verschiedenen Modellen lesen. So findet Ihr gewiss einen Luftreiniger, der perfekt zu Euren Ansprüchen passt.